Palindrome / 9

Palindrome-9-kal

Du bist nicht von dieser Welt, sagte meine erste Freundin, als ich sie verließ. Ich wäre gerne nicht von dieser Welt, ich kam hier überhaupt nicht klar… Fühlte mich schon immer wie ein Alien, gestrandet, vergessen… Wie E.T.

„Die Zukunft gehört den Mutigen!“ von yvonne kuschel bei Stuart&Jacoby

Werbeanzeigen

Palindrome / 8

Palindrome-8-kal

Meine Mutter war Näherin. Schon als Kind trug ich Maßgeschneidertes… Alle Anderen trugen zerrissene Jeans, die Knie mussten durchschauen, wenigstens! Ich hasste meine Stoffhosen… Einmal brach ich die Nadel ab, als Mutter nicht da war. Netter Versuch… Natürlich hatte sie eine ganze Batterie neuer Nadeln! Später mochte ich gern Anzüge tragen, aber die kaufte ich mir lieber von der Stange; Ich ertrug ab einem gewissen Alter ihre Anproben nicht mehr. Eigentlich ertrug ich gar keine menschliche Nähe…

Palindrom / 6

Palindrom-6

Beim letzten Besuch sagte meine Frau, sie bringt ab sofort keine Zigaretten mehr; Sie investiert das Geld in Lotto. Was soll ich dazu sagen? Sie ist eine gute Frau und um meine Gesundheit besorgt?

 

 

Neu: »Männer müssen stark sein« Für Männer und Frauen. Bilderbuch für Erwachsene. Edition Büchergilde, 72 Seiten, Euro 14,90 im freien Handel, Euro 12,90 für Mitglieder der Büchergilde. http://amzn.to/kuschel_maenner

Verlockung / Palindrome 2

Kalender-mrz
Trompete wollte ich als Kind spielen, aber wir wohnten in einem Haus voller alter Menschen, zumindest kamen sie mir damals alt vor, die Nachbarn, die sich immerzu beschwerten, wegen uns Kindern. Mutter sagte, Trompete kann man spielen, wenn man ein Haus im Wald hat, oder im Bunker, beides hatten wir nicht. Ich glaube auch nicht, dass es den Waldtieren gefallen hätte… Spiel was leises, sagte sie. Stadt-Land-Fluss? Mensch-ärgere-dich-nicht? Puzzle?
So lockt mich vielleicht doch der Himmel… Aber lockt nicht immer das, was man nicht haben kann?

Die Hölle

Hlle

… wartet auf mich, wenn ich diese Welt verlassen sollte, das ist ziemlich sicher. Aber ehrlich gesagt, empfinde ich diese Vorstellung nicht als Strafe. Schon als Kind mochte ich den Himmel nicht, langweilig und brav erschien er mir, zum gähnen… Arme Teufel als Nachbarn, warum nicht? Bin ja selber so einer…